Professionelle Matratzenreinigung im Hotel

Matratzenreinigung überwertet? Tatsache ist: Im Hotel Bett sind Sie nie allein……

Nicht nur Hotelgäste bewohnen die Hotelzimmer, leider ist Ihr Zimmer trotz stetiger Reinigung auch das Zuhause von Keimen. Wir geben Ihnen einen Einblick, wo Gefahr bestehen könnte und wie eine professionelle Matratzenreinigung davor schützt.

Fünf zufällig ausgewählte Hotels aus dem norddeutschen Raum, wurden einem Hygiene Test
unterzogen. Das Ahrensburger Lefo – Institut für Umwelt – und Lebensmittelforschung war
zuständig für diese Maßnahme.

Das, was die Staubproben enthielten, kann man nicht als einladend bezeichnen.
Es wurden in sämtlichen Betten Rückstände von Speichel, Schweiß und Spermien gefunden.
Dazu kommen noch Kolibakterien, Pilze und Hefen die aufgrund einer nicht fachgerechten Reinigung
der Matratzen, ansässig werden konnten.

Eine solche Mixtur kann eine Gesundheitsgefahr sein, besonders für Allergiker.
Da hilft nur eine professionale Matratzenreinigung. Es ist unerlässlich die Matratzen in
regelmäßigen Abständen einer Reinigung zu unterziehen,

Die Ergebnisse waren natürlich nicht angenehm, da es sich bei den geprüften Hotels um bekannte und unter anderem auch um exklusive Hotels handelte.

Gleich darauf wurde vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) betont, dass die Resultate keine Rückschlüsse auf alle zuließen, denn von 5 Hotels kann man nicht auf die ganze Branche schließen. Leider gibt es keine gesetzlichen Hygienevorschriften für Hotelbetten.

Gleichzeitig hatte der Hotelverband den Gebrauch von Matratzenschutzbezügen seinen Mitgliedern
vorgeschlagen, um die Gäste nicht zu verunsichern.
Diese schützen den Gast vor unangenehmen Überraschungen, weil sie dicht gegen jede Form von Feuchtigkeit sind. Dazu kommt noch, dass sie Viren abweisen können und atmungsaktiv sind..

Es hat sich so entwickelt, dass sich das in Hotels der oberen Preisklasse automatisiert hat, weil
die Gäste nachfragen, bevor sie buchen.
Doch die Keime sind nicht nur auf Matratzen zu finden: Es gibt noch viele andere Orte, wo sie
sich aufhalten und ihr Unwesen treiben.

Aus dickem Stoff bestehend, eignet sich auch die schwere Tagesdecke als Heimat für Keime und andere unangenehme „Gäste“. Es werden mit der Zeit immer mehr Hotels, die auf diese „Altlast“ verzichten. Die Hyatt Luxushotelkette in Deutschland praktiziert es schon einige Zeit.

Auch bei den Steigenberger Hotels ist die Veränderung, gegenüber den alten Zeiten angekommen.
Es werde jetzt neue Tagesdecken verwendet. Sie sind leichter und werden 1 x monatlich
gereinigt. Die Gäste danken es.

Kann eine Matratzenreinigung hier helfen?

Nach Aussage des Instituts für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene der Universität Freiburg, sind Sorgen diesbezüglich nicht nötig. Man muss sich keine Sorgen um seine Gesundheit machen, wenn das Hotelzimmer einen wirklich sauberen Eindruck vermittelt. Selbst im eigenen Zuhause ist es nicht keimfrei trotz guter Reinigung der Wohnung.
Es gibt auch mobile Matratzenreinigung, die zu Privathaushalten kommt. Die Reinigung geschieht vor Ort und ist kein langer Vorgang, ca. 20 Minuten.

Wenn ein Hotel eine gute Auslastung und viele Gäste hat, wird bei sachgerechter und regelmäßiger Reinigung das Aufkommen von Keimen und anderen Mikroorganismen verhindert.

Die Hotelmatratze reinigen und das in regelmäßigen Abständen, wird in guten Häusern einfach vorausgesetzt.
Es müssen für die Reinigung der Zimmer keine speziellen Mittel verwendet werden. Die alten Hausmittel, Seife und Bürste reichen dafür aus.

Teppichböden sind entgegen der allgemeinen Annahme, nicht der Grund für Fußpilz.
Der Erreger bevorzugt warmes und feuchtes Klima, welches im Bad mit wenig
Luftbewegung vorhanden ist. In guten Häusern werden Hotelteppiche regelmäßig mit Schaum gesäubert und wenn etwas passiert, wird es sofort gereinigt.
Strümpfe sind auch ein Schutz für die Füße in fremden Zimmern. Auf den Teppichen könnten sich Reinigungsmittel Rückstände und Straßenschmutz befinden und deshalb sollte man nicht barfuß durch das Zimmer laufen.
Denn durch den Hautkontakt können sich Keime übertragen.
Eine regelmäßige Teppichreinigung kann das Risiko vermindern aber nicht einstellen.
Dann lieber auf Sicher bzw. Strümpfen gehen.
Die Hygiene ist auch ein sehr wichtiger Faktor für Hotelgäste. Viele von ihnen haben mindestens
eine Allergie, unter der sie leiden. Wenn sich Staub in den Zimmerecken sammelt, kann das für Menschen, die an einer Hausstauballergie leider sehr unangenehm sein. Auf die Hausstaubmilben reagieren sie allergisch, wenn sie eine Hausstaubmilbenallergie haben.

Jetzt, wo Corona immer mehr das öffentliche Leben verändert, sollte man aus Eigenschutz an viele
Sachen denken. Man sollte sich zurzeit grundsätzlich überlegen, ob man in einem Hostel übernachtet.

Durch die Tiefenreinigung zerlegt das Reinigungsgerät mit starken Vibrationen, Milben, Milbenkot, Bakterien, Staub und Schimmel in kleinste Teilchen und werden anschließend abgesaugt.
Die Saugleistung ist so stark, dass Partikel auch aus den tieferen Schichten im Inneren der Matratze herausgesogen werden können.
Gleichzeitig wird die Matratze mit einem starken UV-Licht bestrahlt und so desinfiziert. Diese Art der chemiefreien Desinfektion hat sich auch im medizinischen Bereich hervorragend bewährt.

Ein hochwirksames Anti-Milben-Mittel über die Matratze gesprüht. Dies verhindert den schnellen Neubefall durch Milben und Keime. Ferner verhindert es unangenehme Gerüche.

Die Hotelmatratze reinigen und das in regelmäßigen Abständen, wird in guten Häusern einfach vorausgesetzt.Matratzenreinigung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.